|

Wilfried von Aswegen - Listenkandidat 1 Brandeburg

am Sontag den 26. September kommt es auf Ihre Stimme an. Sie entscheiden mit ihrer Zweitstimme, welche Partei Ihre Interessen im Deutschen Bundestag vertreten darf. Ich bewerbe mich für den Listenplatz 1 der Partei dieBasis im Land Brandenburg und bitte um Ihre Unterstützung.

 

Mit 65 Jahren gehöre ich zu den Oldies der Partei dieBasis und bin deren Brandenburger Spitzenkandidat für die Bundestagswahl 2021. Ich lebe mit meiner Frau, drei Hündinnen und meiner 87-jährigen Schwiegermutter in Woltersdorf in Brandenburg.

Meine Spezialgebiete sind Gesundheit, Soziales und Wirtschaft. Ich bin von Beruf Diplom Geologe und habe die meiste Berufszeit als Projektmanager und Controller für Umweltprojekte in Deutschland und der Golfregion gearbeitet. Seit 2008 praktiziere ich als Heilpraktiker in eigener Praxis mit Spezialgebiet Schmerztherapie und Naturheilkunde sowie seelische Belastungsstörungen, des Weiteren leite ich Meditationskurse.

Obwohl ich mich seitdem mehr und mehr meinen Patienten zugewandt habe, konnte ich es doch nicht lassen, im Jahr 2014 ein Wirtschaftlichkeitsgutachten zum Flughafen BER zu erstellen. Die dort dargestellten (katastrophalen) ökonomischen Prognosen haben sich im Jahr 2021 als weitgehend zutreffend herausgestellt und führen immer noch zu erheblichen Steuerverschwendungen. 

Wilfried von Aswegen

Dipl. Geologe und Heilpraktiker

In die Partei dieBasis bin ich eingetreten, nachdem ich mir die Inhalte, aber vor allem den Umgang der Mitglieder untereinander und mit Menschen außerhalb der Partei genauer angeschaut habe. Alle Mitglieder der Partei, die ich kennenlernen durfte, stehen für Toleranz, Respekt, Offenheit und Suche nach Wahrheit. Wir Mitglieder der Partei dieBasis glauben nicht einfach alles, was wir vorgesetzt bekommen, sondern wir prüfen die Dinge. Dadurch hat sich eine Kultur des Verstehens sowie ein unglaublich tiefgehendes und weites Wissensspektrum in der Partei herausgebildet, nach dem sich andere Parteien und auch Organisationen „die Finger lecken“ würden. Dies gilt insbesondere für die gesamte Corona-Situation, die gezeigt hat, dass viele Mitglieder aufgrund eigener Expertise, aber auch über weltweite Kontakte zu Wissenschaftlern und Juristen viele Dinge ans Tageslicht bringen, die in den üblichen Medien nicht veröffentlicht werden.

Daher bin ich überzeugt, dass dieBasis eine menschen- und umweltfreundliche Politik umsetzen wird, unter Berücksichtigung der Ideen und Vorstellungen aller Mitglieder und Einwohner unseres Landes. Damit diese „Schwarmintelligenz“ fruchtbar in die politischen Entscheidungen einfließen kann, müssen die Menschen die Möglichkeit bekommen, unzensierte Informationen nutzen zu können. Dies sehe ich als eine der Hauptaufgaben der Partei dieBasis an, denn nur aufgrund objektiver Informationen können wirklich freie und vorurteilsfreie basisdemokratische Entscheidungen herbeigeführt werden („Säule der Freiheit“).

Vorurteilsfreie Entscheidungen

Säule der Freiheit

Wir erleben in letzter Zeit immer deutlicher, wie die von uns gewählten Politiker ihre Vor-Der-Wahl-Versprechen nicht einhalten und zur Zeit im Rahmen der Nach-Der-Wahl-Aktionen dabei sind, unser Land wirtschaftlich nachhaltig zu zerstören und unseren sozialen Zusammenhalt durch das Schüren von Ängsten tiefgreifend zu spalten. Dieses krankhafte Verhalten der Politiker muss sofort gestoppt werden und darf zukünftig in keiner Partei jemals wieder eine Chance haben („Säule der Machtbegrenzung“). Dies geschieht nicht durch Kontrolle oder noch mehr Gesetze, sondern durch ein achtsames Miteinander, bei dem sinnentleerte Zuordnungen wie politisch „Links“ oder „Rechts“ keinen Platz mehr haben und jeder sich um das Wohl des anderen und um sein eigenes Wohl kümmert – und zwar genau in dieser Reihenfolge („Säule Achtsamkeit“).

Alles nicht umsetzbare Utopie? In diesem Fall müssten wir ab sofort um unsere Kinder und Enkel trauern. Denn wenn es so weitergehen würde wie es unsere Politiker und die Mächtigen, die sie lenken, spätestens mit Beginn der sogenannten Coronakrise initiiert haben, würden wir in ein bis zwei Generationen von einem Leben auf einem wunderbaren Planeten in eine geistlose, mechanische von anderen gesteuerte, sinnlose Existenz abgleiten. Eine Existenz, die den Natur- oder Schöpfungsgesetzen diametral entgegenstehen würde und deswegen untergehen müsste. Und genau das wird nicht geschehen – dafür gebe ich alles!

Spaltung und Ängste überwinden

Säule der Machtbegrenzung und Achtsamkeit

Alles nicht umsetzbare Utopie? In diesem Fall müssten wir ab sofort um unsere Kinder und Enkel trauern. Denn wenn es so weitergehen würde wie es unsere Politiker und die Mächtigen, die sie lenken, spätestens mit Beginn der sogenannten Coronakrise initiiert haben, würden wir in ein bis zwei Generationen von einem Leben auf einem wunderbaren Planeten in eine geistlose, mechanische von anderen gesteuerte, sinnlose Existenz abgleiten. Eine Existenz, die den Natur- oder Schöpfungsgesetzen diametral entgegenstehen würde und deswegen untergehen müsste. Und genau das wird nicht geschehen – dafür gebe ich alles!

Nachwort: Ich wähle in meinen Schreiben wegen besserer Lesbarkeit und Übersicht in der Regel die althergebrachte maskuline Form. Dies stellt ausdrücklich keine Diskriminierung des weiblichen Geschlechts, welches ich als größten Hoffnungsträger für eine freie, mitfühlende Gesellschaft sehe, dar. Auch betone ich ausdrücklich, damit keine divers-, anders- oder ungeschlechtlichen Menschen zu diskriminieren.

Natur und Schöpfungsgesetz verbinden

Hoffnungsträger freie, mitfühlende Gesellschaft

Bundestagswahl 2021

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Fragen an den Kandidaten

02.06.  18:30 
Kagel Bürgerhaus

09.06. 18:30
Grünheide Havemann-Klubhaus

16.06. 18:30
Hangelsberg Bürgerhaus

… weitere Termine folgen

Sommertour

Unsere Sommer-Wahlkampftour startet im August. Ich freue mich auf viele spannende Begenungen mit den Bürgerinnen und Bürgern. 

Ich möchte erfahren, welche Politik Sie sich im Landkreis Oder-Spree und in der Stadt Frankfurt (Oder) von mir als Ihren Abgeordneten im Deutschen Bundestag wünschen.

Kontakt aufnehmen

5 + 8 =